Nachwuchsring

TU-Nachwuchsring

Wir fördern junge Wissenschaft!

Der TU-Nachwuchsring

Der TU-Nachwuchsring ist die zentrale fachübergreifende Institution zur Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses der RPTU am Campus Kaiserslautern und bietet allen Nachwuchswissenschaftler*innen am Campus Kaiserslautern (Promovierende, Postdocs, Nachwuchsgruppenleiter*innen, Juniorprofessor*innen und Tenure-Track-Professor*innen) umfangreiche Unterstützung für die Entwicklung ihrer Karrieren.

Sei es durch...

  • fachliche und überfachliche Weiterqualifizierung durch Kurse,
  • finanzielle Förderinstrumente wie der Mobilitäts- und Forschungsförderung,
  • Coaching-Angebote
  • oder interdisziplinäre Vernetzung

Interessiert? Nähere Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten!

Neuigkeiten

Online-Workshop „Verfassen wissenschaftlicher Publikationen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften“

 

KURSZEITEN

Theorie: 06. und 07.02.2023, jeweils 9.00-14.00 (alle Teilnehmer)

Praxis: 13. bzw. 14.02.2023: Aufteilung in zwei Kleingruppen à 6 Personen zur Besprechung eigener Texte (Gruppe 1: 13.02.2023, 9-13 Uhr/ Gruppe 2: 14.02.2023, 9-13 Uhr (Präferenzen können bei der Anmeldung im Kommentarfeld auf der letzten Seite gemacht werden)

 

ZIELGRUPPE

Nachwuchswissenschaftler*innen der TUK, insbesondere der Natur- und Ingenieurwissenschaften

 

KURSINHALTE

THEORIE: Lernen Sie Schritt für Schritt, wie man bei der Erstellung eines 'Papers' vorgeht.

Datenauswahl und Strukturierung: Welche Daten kann ich publizieren? Habe ich bereits genügend Ergebnisse für eine Publikation? Wie strukturiere ich mein Paper? Mit Hilfe einfacher Techniken finden Sie auf diese Fragen schnell eine Antwort.

Welche Abschnitte hat ein Paper und wie sind diese aufgebaut: Sehr detailliert wird besprochen, aus welchen Abschnitten (Abstract, Introduction, Methods, Results, Discussion/Conclusio) eine Veröffentlichung besteht, welche Inhalte in die einzelnen Abschnitte gehören und wie Sie diese Inhalte dort jeweils präsentieren müssen.

Einreichung des fertigen Manuskripts: Bei welchem Journal soll ich mein Manuskript einreichen? Was muss ich bei der Einreichung beachten und wie gehe ich mit den Antworten der GutachterInnen um – von accepted bis rejected?

Weitere Lerninhalte: So bekommt mein Manuskript einen ‚Roten Faden‘ – strukturelle und sprachliche Mittel*. Ohne Lesen kein Schreiben. Hilfe, ich habe eine Schreibblockade!

* Der Fokus des Kurses liegt auf Aufbau, Strukturierung und Inhalte einer wissenschaftlichen Publikation. Es ist kein Kurs zum wissenschaftlichen Englisch. Diesbezüglich werden lediglich ein paar sprachliche Mittel vermittelt, wie man einen Text flüssig und leicht zu lesen macht.

PRAXIS: Bekommen Sie Feedback auf Ihren eigenen Text.

Sie bringen kurze eigene Texte mit. Auf Basis des im Theorieteil Erlernten, werden diese Arbeiten in der gemeinsamen Diskussion ausführlich analysiert und bearbeitet. Sie lernen, wie Ihr Text von einer Leserschaft wahrgenommen wird und wie Sie ihn gegebenenfalls verbessern können.
Bei dem Text sollte es sich um EINEN AUSSCHNITT AUS EINER wissenschaftlichen Arbeit oder Publikation (max. 500 Worte) auf Deutsch oder Englisch handeln (bitte 1 Woche vor Kursbeginn an die Referentin schicken, nähere Infos bekommen Sie mit Ihrer offiziellen Teilnahmebestätigung).

AUSSERDEM
Ein Handbuch und viel Raum für Diskussion: Ein umfangreiches Handbuch, in dem Schritt für Schritt beschrieben ist, wie Sie bei der Erstellung einer Publikation vorgehen, zahlreiche Beispiele sowie viel Raum für Diskussion und individuelle Fragen unterstützen das bessere Verständnis der Kursinhalte.

 

KURSSPRACHE

Deutsch

 

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

•    PC oder Laptop mit Internetanschluss.

•    Mikrofon, Lautsprecher, Kamera (die eingebaute Hardware in neueren Laptops reicht aus; optimal wäre ein Headset).

•    Ein ruhiger Arbeitsplatz

•    Die Online-Sitzungen laufen über die Videokonferenzplattform Zoom.

 

REFERENTIN

Dr. Eva Müller; Wissenschaftliche Autorin, Schreibtrainerin, Buchautorin (UTB-Verlag:Schreiben in Naturwissenschaften und Medizin)

 

ANMELDUNG

Anmeldung für die Restplätze bitte über unser Online-Anmeldeformular. Die Restplätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben. 

Der Workshop steht allen Nachwuchswissenschaftler*innen der TU Kaiserslautern und vom Campus Landau offen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu den Teilnahmebedingungen und zur Anmeldung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Inga Nissen info@nachwuchsring.uni-kl.de  

 

Der TU-Nachwuchsring: wer wir sind und was wir machen

mehr Infos über den TU-Nachwuchsring-Vorstand und seine Ausschüsse

Der TU Nachwuchsring: Struktur & Entstehung

mehr lesen

Mailingliste

Der TU-Nachwuchsring unterhält eine Mailingliste, über die wir aktuelle Angebote und Ankündigungen versenden.

 zur Mailingliste anmelden

PostdocPlus-Verteiler

Für promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen: Vernetzen & informieren.

 Infos & Anmeldung

Kontakt Geschäftsstelle

Geschäftsführung

Dr. Inga Nissen

Tel.: +49 631 205 5223
E-Mail: gf@nachwuchsring.uni-kl.de

Projektkoordination

Annika Straßner

Tel.: +49 631 205 4171
E-Mail: gf@nachwuchsring.uni-kl.de

Zum Seitenanfang