Nachwuchsring

TU-Nachwuchsring

Wir fördern junge Wissenschaft!

Mitgliedschaft im TU-Nachwuchsring

Nachwuchswissenschaftler*innen der TU Kaiserslautern, die Mitglied im TU-Nachwuchsring sind, stehen Veranstaltungen und sonstige Angebote des TU-Nachwuchsrings vorrangig offen. Promovierende finden auf dieser Seite Informationen dazu, welche Promotionsprogramme Mitglied im Nachwuchsring sind bzw. wie diese die Mitgliedschaft beantragen können. Außerdem können promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen (z.B. Postdocs, Juniorprofessor*innen, Nachwuchsgruppenleiter*innen und Tenure-Track-Professor*innen hier (Link folgt in Kürze, bis dahin per Mail an gf(at)nachwuchsring.uni-kl.de ) eine Einzelmitgliedschaft beantragen.

 

 

 

Aktuelle Mitglieder des TU-Nachwuchsrings

Mitgliedschaft beantragen

Fachbereiche/koordinierte Programme, die die Mitgliedschaft im TU-Nachwuchsring beantragen, sollten in ihrem Antrag auf Akkreditierung die Umsetzung der folgenden Kriterien in ihrem Promotionsprogramm darlegen:

  • Beschreibung der fachspezifischen Anforderungen während der Promotion
  • Beschreibung der überfachlichen Qualifikationen während der Promotion
  • Sprecher*in des Promotionsprogramms
  • Vertreter*in der Promovierenden
  • Administration der Promovierenden
  • Betreuungsvereinbarung
  • Maßnahmen zur Internationalisierung

Fragen zu den Anforderungen und zur Antragsstellung beantwortet Ihnen die Geschäftsstelle oder der Ausschuss für Akkreditierung.

Alle Postdoktorand*innen, Juniorprofessor*innen, Nachwuchsgruppenleiter*innen, Tenure-Track-Professor*innen und andere promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen, die die allgemeinen Kriterien zur Nutzung unserer Angebote erfüllen, sind eingeladen, sich bei der Geschäftsstelle des TU-Nachwuchsrings (gf[at]nachwuchsring.uni-kl.de) als Einzelmitglieder formlos registrieren zu lassen. Schicken Sie uns einfach eine kurze Mail!

Promovierende sind über das Promotionsprogramm ihres Fachbereichs, ihres Graduiertenkollegs, SFBs oder durch die Zugehörigkeit zur Forschungsinitiative Rheinland-Pfalz an der TU Kaiserslautern oder universitären Potentialbereich Mitglied im Nachwuchsring (siehe aktuelle Mitgliederliste). Eine Einzelmitgliedschaft ist nicht vorgesehen. 

Fragen und Antworten zur Mitgliedschaft

Sofern Sie die allgemeinen Kriterien des TU-Nachwuchsrings einer/ eines promovierten Nachwuchswissenschaftler*in erfüllen, sind Sie herzlich eingeladen, sich bei der Geschäftsstelle des TU-Nachwuchsrings (gf(at)nachwuchsring.uni-kl.de) formlos und kostenlos als Einzelmitglied registrieren zu lassen.

Bitte melden Sie sich bei Fragen!

 

 

Alle Promovierenden, die offiziell an der TUK als Promovierende*r registriert sind und einem teilnehmenden Promotionsprogramm angehören, sind automatisch Mitglied des TU-Nachwuchsrings. (Eine weitere Registrierung ist nicht notwendig!)

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über alle Fachbereiche und Promotionsprogramme, die bereits Mitglied im TU-Nachwuchsring sind.

Unabhängig von Ihrer Mitgliedschaft können wir Sie gerne in unsere Mailing-Liste aufnehmen damit Sie über die Aktivitäten des TU-Nachwuchsrings informiert sind.

Alle Fachbereiche und alle drittmittelgeförderten Programme können mit ihren Promotionsprogrammen die Mitgliedschaft im TU-Nachwuchsring beantragen. Promovierende erlangen die Mitgliedschaft sobald ihr zugehöriges Promotionsprogramm als Mitglied im Nachwuchsring  akkreditiert wurde.

Die Angebote des TU-Nachwuchsrings können von jeder Nachwuchswissenschaftlerin und jedem Nachwuchswissenschaftler der TUK genutzt werden, die unsere allgemeinen Kriterien einer/s Nachwuchswissenschaftler*in erfüllen. Bei einzelnen Aspekten, z.B. der Vergabe von Workshopplätzen, werden Mitglieder jedoch vorrangig berücksichtigt.

Informationen zu unserem Konzept und unserer Geschäftsordnung finden Sie hier.

Mitgliedschaft in Zahlen

Aktuell sind Promotionsprogramme von 9 Fachbereichen der TUK sowie 4 drittmittelgeförderte Promotionsprogramme und 11 Profil- bzw. Potentialbereiche der Forschungsinitiative RLP und der Universität Mitglied im TU-Nachwuchsring.

Zum Seitenanfang