Nachwuchsring

TU-Nachwuchsring

Wir fördern junge Wissenschaft!

Flex-Förderung des TU-Nachwuchsrings

Die TU Kaiserslautern möchte fortgeschrittene Nachwuchswissenschaftler*innen mit einer eigenen Arbeitsgruppe aktiv förderung und schreibt dazu im Tahmen des TU-Nachwuchsrings die Flex-Förderung aus.

Antragsberechtigt sind Juniorprofessor*innen, Nachwuchsgruppenleiter*innen und Tenure-Track-Professor*innen (bis W1) aller Fachbereiche der TU Kaiserslautern. Anträge auf Flex-Förderung können nur von Einzelpersonen eingereicht werden.

Ziel der Förderung ist die Unterstützung der Antragstellenden beim Vorantreiben der eigenen akademischen Karriere an der TU Kaiserslautern. Dabei können Fördermittel in Höhe von maximal 3.000€ pro Person und Jahr für ein klar definiertes Vorhaben beantragt werden. Pro Förderrunde (voraussichtlich einmal im Quartal) kann maximal ein Antrag auf Förderung pro Person eingereicht werden. 

Beantragt werden können Mittel...

  • zum Vorantreiben der eigenen Forschung (z.B. Hiwi-Mittel, Gerätekosten, Chemikalien),
  • für Publikationskosten, die nicht vom Publikationsfonds der Universitätsbibliothek abgedeckt werden,
  • sowie in gut begründeten Ausnahmefällen zur Einladung von Kooperationspartner*innen oder Gästen (z.B. potentiellen Kooperationsparter*innen für zukünftige Forschungsprojekte).

Ausgeschlossen ist die Verwendung der Mittel für Reisen zu Konferenzen und zu Kooperationspartner*innen an anderen Universitäten bzw. Forschungseinrichtungen (siehe Förderlinie Mobilitätsförderung), Coachings (siehe Förderlinie Coaching), für die Finanzierung der eigenen Stelle, für die Teilnahme an externen Workshops (siehe Förderlinie Externe Workshops für PostdocsPlus) und für Repräsentationskosten (z.B. Bewirtungs- und Werbekosten).

Generell gilt:

  • Voraussetzung für eine Förderung ist die Einzelmitgliedschaft im TU-Nachwuchsring.
    Bitte beachten Sie auch unsere Kriterien zur Nutzung der Angebote des TU-Nachwuchsrings.
  • Kriterien für Nachwuchsgruppenleiter*innen (basierend auf der Definition des BMBF): „Nachwuchsgruppenleiter*innen müssen über eigene Personal- und Sachmittel verfügen, die es Ihnen ermöglichen, ein eigenständiges Forschungsprojekt umzusetzen und ein Team von Doktorand*innen und Postdoktorand*innen zu leiten. Sie können außerdem auch die Infrastruktur und Verwaltung des Forschungsinstituts, an dem Sie angesiedelt sind, nutzen.“

  • Falls Sie aktuell vom TU-Nachwuchsring im Rahmen der Forschungsförderung gefördert werden und diese noch nicht abgeschlossen ist, muss ersichtlich werden, dass es sich bei diesem Antrag um ein unabhängiges Projekt handelt.

Der Bewerbungszeitraum für die Flex-Förderung 2021-1 ist beendet.

 

Informationen zur Förderrunde 2021-2 finden Sie ab Mitte Oktober an dieser Stelle. 

 

Alternativ können Sie auch unseren Newsletter oder den PostdocPlus-Verteiler abonnieren, der über alle aktuellen Ausschreibungen, Workshops und Ankündigungen des TU-Nachwuchsrings informiert.

 

Zu den Mailinglisten des TU-Nachwuchsrings

Zum Seitenanfang